Digital Future Congress 2021

News & Events

Frohe Weihnachten und ein frohes, gesundes neues Jahr 2022

Liebe Kundinnen und Kunden, sehr geehrte Damen und Herren!

Covid 19 hielt auch im Jahre 2021 Deutschland und Europa fest im Griff. Das Statistische Bundesamt erwartet eine Steigerung des Bruttoinlandsprodukts 2021 in Deutschland um 2,5% - die Aufholung des letztjährigen deutlichen Rückgangs von ca. 5% ist noch in Arbeit. Wir sind noch nicht auf dem Niveau von 2019. Lieferengpässe um Vorprodukte und teure Rohstoffe haben zu dieser nur verhaltenen Erholung beigetragen.

Unsere Hauptkundenbranche Maschinen- und Anlagenbau erwartet eine Steigerung von ca.  10%. Nicht viel für eine Branche, die im letzten Jahr mit einem Rückgang in den Auftragseingängen von ca. 18% besonders stark betroffen war und mehr erwartet hat. Viele Maschinenbauer können an ihre Zahlen aus 2019 anschließen, viele werden das noch nicht schaffen. Dabei war die Branche damals mit 2019 nicht zufrieden! Kaufzurückhaltung bei Investitionsgütern trifft den Maschinenbau und dessen Lieferanten in der Investitions-Zulieferkette besonders.

Digitale Transformation als strategische Herausforderung

Vor diesem Hintergrund freuen wir bei Fischer uns über ein Jahr mit sehr deutlichem Wachstum auch in neue Branchen wie die Automobilindustrie. Wir konnten an unseren Wachstumstrend der Vorjahre anschließen und die Coronadelle ausbügeln. Digitale Transformation bleibt ein strategisches Hauptanliegen unserer Kunden. Dennoch kämpfen wir alle, liebe Kundinnen und Kunden, mit denselben operativen Herausforderungen. Alle fahren auf Sicht. Die Verkaufs-Zyklen für Lieferanten bleiben lang. Ihr hohes Interesse an unseren Videos, Webinaren, Kundentagen und anderen digitalen Angeboten und Veranstaltungen hat uns begeistert und ist Ansporn.

Gut aufgestellte Unternehmen stellen sich jetzt der strategischen Herausforderung digitaler Transformation. Selbst wenn Sie bisher noch nicht so weit waren wie andere: Jetzt ist die Gelegenheit aufzuholen. Und diese Chance wird ergriffen. Dabei können wir Sie unterstützen, durch bewährte Softwares und Plattformen, die Sie auf die Überholspur bringen, mit unseren Lösungen rund um TIM und unsere Datenintegrationsplattform Sherlock.

Unsere Software als Digitalisierungs-Booster

Von TIM sagen unsere Kunden, es sei nicht nur das beste und zukunftsweisendste Redaktions­system für den Redakteur, sondern – heute noch viel wichtiger – das beste Redaktions­system für die Digitalisierung. Digital First! Viele sprechen heute von Metadaten und Automatisierung. Diese Themen bilden bei uns seit vielen Jahren einen wichtigen Schwerpunkt. Das gilt auch für den Trend zur puren Information, die Dokumente ersetzt. Mit den richtigen Metadaten ist Content Delivery ein Kinderspiel – modular natürlich und als SaaS in der Cloud. Denn Sie wollen die Welt mit Ihren Informationen zwar kontrolliert und sicher, aber 24/7 erreichen. In den aktuellen TIM-Versionen ist Content Delivery eingebaut. Denn Content Management ohne Content Delivery ist sinnlos.

Wichtige Trends verändern die Arbeit der klassischen Redaktion. Die Ansprüche an eine moderne Redaktion steigen deutlich. Im Zentrum des Interesses steht der Nutzer, nicht ein Dokument. Zahl und Varianz Ihrer Produkte steigen, neue Geschäftsmodelle müssen auf relevante Informationen zugreifen, regulatorische Anforderungen werden anspruchsvoller.

Wie können Sie dem Nutzer durch Information Mehrwert bieten? Über die Analyse von Zielgruppen und Anwendungsfällen gestalten Sie den Dialog zum Kunden neu. Wir helfen dabei. Das wird Redaktionsarbeit stärker verändern, als wir das vor 30 Jahren mit der Entwicklung des ersten Redaktions­systems getan haben. Auf Basis kollaborativer Ansätze entstehen Informationsplattform und Wissensdatenbank, die nutzerorientiert alle Medien, Formate und Technologien beliefern.

Nutzungsorientierte Informationen - die Zukunft der Technischen Redaktion

Nutzungsorientierte Information wird immer wichtiger, zunehmend wird das auch in den Normen wie IEC 82079 verankert. Kunden sind bereits auf dem Weg in die Digitalisierung, die Beratungen von Fischer sind ein wichtiger Schritt auf diesem Weg. Weltweite Informationsbereitstellung bedeutet natürlich auch Cloud und Cloud-Technologien, die immer mehr an Bedeutung gewinnen. Mit Informationsplattformen in der Cloud kennt sich Fischer aus vielen Projekten sehr gut aus und die Unterstützung der Cloud wird in TIM 4.6 ein großer Schritt sein. Darüber hinaus ist die zielgruppenspezifische Informationsbereitstellung über Content Delivery und die digitale API ein wesentlicher Teil des modernen, redaktionellen Prozesses. Mit TIM und der integrierten Content Delivery Funktion weisen wir den Weg in diese Zukunft.

Neue digitale Geschäftsmodelle schnell und einfach umsetzen

Zurück zur Digitalen Transformation: Unternehmen müssen sich öffnen, wenn sie nicht abgehängt werden wollen. Für viele – besonders für etablierte Unternehmen – ein schmerzhafter Prozess. Denn die haben ja schon ein Geschäftsmodell! Und irgendwie müssen sie es schaffen, neben diesem etablierten Geschäftsmodell ein neues Geschäftsmodell aufzubauen. Ein Geschäftsmodell mit einer anderen Logik als das, welches ihnen vertraut ist. Die wichtigste Leitfrage: Wie wollen Ihre Kunden Sie in Zukunft – sagen wir in 2030 – erleben? Genau weiß das keiner.

Eines ist sicher: Sie werden auch im Jahre 2030 noch Kunden haben wollen! Also müssen Sie als digitalisiertes Unternehmen Ihre Kunden neu entdecken. Und neue Kunden gewinnen. Und Ihre Kunden und Interessenten sollen Sie entdecken, ebenso wie Ihre tollen Produkte. Das ist das vielleicht einzige Thema, das heute schon gesetzt ist. Und hierbei können Ihnen helfen. Wodurch?

Intelligente Information ebnet Ihren Kunden den Weg zu Ihren Produkten. Viel davon steckt in TIM. Viel steckt in anderen Systemen. Entfesseln Sie den Wert Ihrer Daten im Verlauf Ihrer Digitalen Transformation! Bringen Sie Ihre für Ihre Wertschöpfung wichtigen Data Assets wie Produkt- und Service-Informationen zusammen.

Sherlock realisiert verblüffend einfach Datenintegration und -virtualisierung. Verblüffend einfach bedeutet: Sie starten nach ein paar Klicks. Mittelständische Kunden erreichen ihre Ziele in zwei Tagen. Große Konzernkunden ziehen Projekte, für die sie 100 Personenmonate gerechnet haben, in wenigen Monaten mit einer Handvoll unserer Spezialisten durch. Auch mit Ihnen lösen wir Ihre Herausforderungen in unvorstellbar kurzer Zeit.

Setzen Sie sich anspruchsvolle Ziele und erarbeiten Sie mit uns entlang Ihrer Wertschöpfungskette die Use Cases Ihrer Zielgruppen. Wir klären Schnittstellen, designen ansprechende Anwendungen und binden Datenquellen an. Showcases und Piloten auf attraktiven Oberflächen stehen nach kürzester Zeit zur Verfügung.

Gestalten Sie mit Ihren Daten ganz neue Geschäftsmodelle, jeden Service, der Ihnen einfällt, ob zur Interaktion mit Kunden, zur Unterstützung Ihres Service, ob als Sales App oder zum ELearning. Mit Sherlock kommen Sie in nur 10 Tagen – nicht erst in Monaten – zu digitalen Geschäftsmodellen! Wäre das nicht ein Vorsatz für Ihr Neues Jahr 2022?

Wir sagen Danke und wünschen Ihnen Frohe Weihnachten

Im Namen des gesamten Fischer Teams möchte ich Ihnen von Herzen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr bei bester Gesundheit wünschen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzlichst
Ihr Carl Pfeffer

Carl Pfeffer

Carl Pfeffer, CEO

Fischer Information Technology AG

Newsletter­anmeldung

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Fischer für echten Mehrwert in Ihrem E-Mail-Postfach.